Elisabeth Kaiser (SPD): Jetzt für Corona-Sonderprojekt „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern“ bewerben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Am 24. Juni 2020 hat das Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft das Corona-Sonderförderprogramm „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ gestartet.
Gefördert werden ehrenamtliche Initiativen, die in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung in ländlichen Räumen engagiert sind. Bewerben können sich Akteure, deren Maßnahmen überwiegend in kreisangehörigen Städten und Gemeinden von bis zu 50.000 Einwohnern wirken.
Die Maximalförderung beträgt 8.000 Euro. Zielgruppe sind beispielsweise ehrenamtliche Initiativen wie Ortsgruppen der Tafeln, die für Angehörige besonders schutzbedürftiger Gruppen wie ältere, vorerkrankte oder ärmere Menschen Lebensmittel bereitstellen. Auch können Antragsteller finanzielle Zuschüsse für pandemiebedingte Transportleistungen erhalten. Mit den Fördermitteln sollen zudem notwendige Verbesserungen der digitalen Ausstattungen ermöglicht werden.
„Ich möchte alle angesprochenen Ehrenamtlichen in meinem Wahlkreis ermutigen, sich schnell für das Programm „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ zu bewerben. Denn das Programm kann gerade in der aktuellen Corona-Situation ehrenamtlich Organisierten in den ländlichen Räumen helfen, wieder helfen zu können.“
Bewerbungen können ab sofort unter bmel.de/ehrenamt-versorgung abgegeben werden. Dort sind auch alle Details zu den Förderrahmenbedingungen zu finden. Dabei gilt es schnell zu sein! Die Vergabe der Fördermittel in den Landkreisen erfolgt nach dem zeitlichen Eingang der Bewerbung.

Mein kostenloser Newsletter

Abonnieren Sie meinen offiziellen E-Mail-Newsletter und bleiben Sie kostenlos auf dem Laufenden mit Updates und Nachrichten aus Berlin und meinen Wahlkreisen.