Soforthilfeprogramm Heimatmuseen: Förderung für Osterburg Weida und Museum Reichenfels

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Die für den Landkreis Greiz zuständige SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser informiert, dass gleich zwei Museen im Landkreis Bundesmittel aus dem „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ erhalten.
Das Museum Osterburg Weida wird mit 25.000 Euro und damit der Höchstfördersumme unterstützt. Die Mittel sollen beispielsweise in Brandschutzmaßnahmen investiert werden. Das Museum Reichenfels erhält 1.130 Euro Fördermittel, die der antragstellende Verein „Vogtländischer Altertumsforschender Verein zu Hohenleuben e.V.“ in Maßnahmen für den Erhalt der Ausstellungsräume investieren will.

„Ich freue mich sehr, dass die beiden Museen von der Initiative profitieren können. Die Mittel sind ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der kulturellen Teilhabe im ländlichen Raum. Auch und gerade in einer digitalisierten Informationsgesellschaft merken wir, wie wichtig Museen als Erfahrungs- und Erlebnisorte für den Zugang zu unserem kulturellen Erbe sind. Sie leisten einen bedeutsamen Beitrag für die Vermittlung von Kultur und Geschichte“, so die Ostthüringer SPD-Politikerin.
„Dass die Osterburg als Wiege des Vogtlandes bei der Erneuerung der Hauptstromversorgung und der Brandschutztechnik unterstützt werden kann, freut mich enorm, da dies essentielle Voraussetzung für die weitere Nutzung des Museums ist. Mit der Förderung signalisiert der Bund auch seine Wertschätzung gegenüber der Arbeit der Stadtverwaltung Weida und der ehrenamtlich Engagierten im Förderverein, durch die in den letzten Jahren bereits wichtige Sanierungsmaßnahmen und Innovationen in der musealen Vermittlung auf der Osterburg ermöglicht werden konnten“, so Kaiser.
Das Programm „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ ermöglicht Gemeinden mit bis zu 20.000 Einwohnern den Bauunterhalt und die Modernisierung von Heimat- und Freilichtmuseen, Bodendenkmälern und archäologischen Stätten. Das „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ ist Teil des Förderprogramms „Kultur in ländlichen Räumen“.

Mein kostenloser Newsletter

Abonnieren Sie meinen offiziellen E-Mail-Newsletter und bleiben Sie kostenlos auf dem Laufenden mit Updates und Nachrichten aus Berlin und meinen Wahlkreisen.