SV Schmölln e.V. und Landesverband Deutsche Schreberjugend Thüringen e.V. aus Altenburg erhalten jeweils 5.000 Euro Preisgeld aus Ideenwettbewerb

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

“Ich weiß, wie schwierig es ist, gerade in ländlichen Regionen wie unserer Heimat ehrenamtliche Strukturen aufzubauen und zu erhalten. Umso mehr freue ich mich, dass die Projekte ‘Schmöllner Stadtteile sportlich zusammenbringen’ des SV Schmölln 1913 e.V. und ‘Gärten der Gemeinschaft’ des Landesverbands Deutsche Schreberjugend Thüringen e.V. am Ideenwettbewerb teilgenommen haben und nun jeweils 5.000 Euro Preisgeld erhalten”, so die Ostthüringer SPD-Politikerin Elisabeth Kaiser.

Beide Projekte haben es zum Ziel, die Gemeinschaft vor Ort und das ehrenamtliche Engagement zu stärken. Sie werden in der Kategorie “Lebensqualität und Zusammenhalt” ausgezeichnet.
“Die Integrationskraft des Sports nutzen, um die Schmöllner Stadtteile und ihre Einwohner:innen näher zusammenzubringen, halte ich für einen sehr guten Ansatz. In beiden Projekten soll gemeinsam etwas geschaffen werden. Ich bin sehr auf die Umsetzung und die Ergebnisse der Projekt gespannt”, sagt Elisabeth Kaiser, die auch Gründungsmitglied des Landesverbands Deutsche Schreberjugend Thüringen e.V. ist.
Für den nur für Ostdeutschland ausgerufenen Wettbewerb “Machen!2020” waren über 250 Bewerbungen eingegangen. 50 Preisträger wurden ausgewählt, darunter auch jeweils ein Projekt aus Greiz und Zeulenroda-Triebes. Eine Preisverleihung kann aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht wie geplant stattfinden.
Ehrenamtliches Engagement in all seinen Facetten zu unterstützen ist auch das Ziel der im Juni 2020 neu gegründeten “Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt”, in deren Stiftungsrat Elisabeth Kaiser (SPD) vertreten ist.

Mein kostenloser Newsletter

Abonnieren Sie meinen offiziellen E-Mail-Newsletter und bleiben Sie kostenlos auf dem Laufenden mit Updates und Nachrichten aus Berlin und meinen Wahlkreisen.