Zehn Thüringer Vereine erhalten Preisgeld aus Ideenwettbewerb

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Die Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser gibt bekannt, dass der Bund zehn Thüringen Vereine mit Preisgeldern zwischen 5.000 und 10.000 Euro fördert. Sie alle überzeugten mit ihren Projekten die Jury des Ideenwettbewerbs “Machen!2020”.
“Ich weiß, wie schwierig es ist, gerade in ländlichen Regionen, ehrenamtliche Strukturen aufzubauen und zu erhalten. Umso mehr freue ich mich, dass so viele Initiativen aus verschiedenen Regionen Thüringens für ihre ganz unterschiedlichen Projekte ausgezeichnet wurden”, so die Ostthüringer SPD-Politikerin.
Die Preisträger im Einzelnen:

Kategorie „Lebensqualität stiften und Zusammenhalt vor Ort stärken“
Jeweils 5.000 Euro erhalten folgende Projekte:

SV Schmölln 1913 e.V.: Schmöllner Ortsteile wachsen sportlich zusammen

Landesverband Deutsche Schreberjugend Thüringen e.V., Altenburg: Gärten der Gemeinschaft

Viel Farbe im Grau e.V., Greiz: Wunschaktion

Jugendverein “Römer” e.V., Zeulenroda-Triebes: Grenzenlose Jugend?! – Jugend kann mehr!

Bürgerinitiative aus Stadtroda: Projekt Rauhbank

Kirchengemeindeverband Neustadt-Altenfeld: Her(r)bergskirchen Thüringer Wald

Kategorie „Grenzüberschreitende Partnerschaften“
Der Jugend Aktiv e.V., Geisa belegte mit seinem Projekt “Miteinander erleben – füreinander da sein” den dritten Platz in dieser Kategorie und erhält dafür 10.000 Euro.
Kategorie „Ost-West-Partnerschaften“
Der Partnerschaftsring Langewiesen e.V. kam mit seinem Projekt “Städtepartnerschaft – Generationswechsel schaffen!” unter die ersten fünf Plätze in dieser Kategorie und erhält dafür 8.000 Euro. Weitere jeweils 5.000 Euro erhalten folgende Projekte:

LachfALTen gUG; Meiningen: Zeitzeugen als “Brückenbauer”

Villa Novalis Akademie e.V., Hirschberg: 30 Jahre deutsche Einheit – Kulturfestival


Für den nur für Ostdeutschland ausgerufenen Wettbewerb “Machen!2020” waren über 250 Bewerbungen eingegangen. 50 Preisträger wurden ausgewählt. Eine Preisverleihung kann aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht wie geplant stattfinden.
Ehrenamtliches Engagement in all seinen Facetten zu unterstützen ist auch das Ziel der im Juni 2020 neu gegründeten “Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt”. Elisabeth Kaiser ist Mitglied des Stiftungsrates und will dort die Erfahrungen der Thüringen Ehrenamtlichen einbringen.

Mein kostenloser Newsletter

Abonnieren Sie meinen offiziellen E-Mail-Newsletter und bleiben Sie kostenlos auf dem Laufenden mit Updates und Nachrichten aus Berlin und meinen Wahlkreisen.